Im besten Alter

Maria Ramming-Silbermayr

 

An meinem 50. Geburtstag sagt meine älteste Tochter zu mir: „Mama, jetzt bist du grad im besten Alter.“ Ich freue mich über das Kompliment, verstehe aber nicht ganz, wie sie es genau meint. „Ja, du stehst grad an deiner Lebensmitte, am Beginn deiner zweiten Lebenshälfte, somit im besten Alter.“

 

Je älter ich werde, umso öfters denke ich über diese Worte meiner Tochter nach. Nicht alles wird einfacher in meinem Alter. Da und dort setzen kleine Beschwerden ein, nicht alle Veränderungen, die ich spüre und erlebe, sind mir willkommen. Oft, so kommt mir vor, verändert sich alles viel zu schnell für mich, und ich wünsche mir Entschleunigung in dieser sich zunehmend schneller verändernden Welt.

 

Dennoch ist etwas dran an ihren Worten. Möglicherweise sind mir noch viele Jahre meines Lebens geschenkt. Statistisch gesehen steigt unsere durchschnittliche Lebenserwartung ständig an. Ein Mädchen, das heute geboren wird, hat eine Lebenserwartung von beinahe 100 Jahren. Die Chance ist groß, dass ich mit Eintritt ins Pensionsalter, „fit – fähig - frei“ bin, wie Leopold Stieger diese Phase beschreibt, während für viele unserer Großeltern nach dem Pensionsantritt bereits die Zeit, wo sie gepflegt wurden, begonnen hat.

 

Was will ich mit der mir noch verbleibenden Zeit meines Lebens machen? Mit welchen Menschen will ich sie verbringen? Wo setze ich meine Prioritäten? Fragen Sie sich das auch manchmal, wie Sie das Älterwerden gestalten wollen? Welche Chancen und Ressourcen das Älterwerden Ihnen bietet? Macht Ihnen der Gedanke an die Pension Mut oder Angst? Beschleicht Sie zwischendurch das mulmige Gefühl, bald nichts mehr wert zu sein und zum alten Eisen zu gehören?

 

In jedem Fall ist es eine Phase der Veränderungen. Zeiten der Veränderung sind ein Stück weit stets auch von Instabilität gekennzeichnet, was keine Bedrohung sein muss, sondern eine Chance zur Neuorientierung darstellt. Um in der Phase nach dem Pensionsantritt mit Wohlbefinden und Zufriedenheit weitergehen zu können, ist es wesentlich, diese Lebensphase bewusst zu planen und zu gestalten.

 

Gerne stärke ich Sie in dieser Phase des Übergangs von der Erwerbstätigkeit zur Pension und begleite Sie auf Ihrem ganz persönlichen Weg zu einem erfüllten und glücklichen Älterwerden.


Hier können Sie meinen Folder ansehen, downloaden und ausdrucken.
Hier können Sie meinen Folder ansehen, downloaden und ausdrucken.